Islandpferde Gestüt Vossbarg

Islandpferde Gestüt Vossbarg

Inhalte Würfe: A-Wurf :: B-Wurf

Würfe und Welpen - B-Wurf

Wurfplanung 2019 Bibi

Appen-Etz, den 01. Dezember 2018
Bibi ist seit heute läufig.
Wir haben entschieden, sie in dieser Läufigkeit nicht decken zu lassen, denn es passt zeitlich nicht wirklich gut überein mit den Terminen und Feiern , die wir in diesem Frühjahr haben.
Unsere Welpen sollen eine möglichst optimale Aufzuchtzeit bei uns im Haus haben.
Welpen zu haben ist immer schön und zugleich zeitintensiv.
Für alle, die sich für einen Welpen von uns interessieren, heißt es erst einmal abwarten, bis der nächste Etzer Heide Wurf geboren wird.
Und wer nicht warten mag, wird bei einem anderen Züchter einen schönen Welpen finden. Ganz sicher!
An dieser Stelle werden wir berichten, wie es weiter geht.
Bibi jedenfalls darf ersteinmal schön im Mantrailing „weiterarbeiten“ und Spaß haben ohne Nachwuchs.

01.12.2018 Bibi im Mäusebuddeln Glück



Wurfplanung 2019 Auf der Suche nach einem Rüden

Appen-Etz, den 16. Oktober 2018
In den Fokus ist Ari-Samur fra Dyrgjadottir gekommen.
Wenn der geneigte Leser jetzt denkt, dass Samur viel Ähnlichkeit mit Calle hat, hat er - der Leser - absolut recht. Die beiden Rüden sind Halbgeschwister, ihre gemeinsame Mutter ist Smilla.
Samur hat eine außerordentlich gute HD Bilanz bei seinen Nachkommen . Von 19 Kindern sind 18 geröngt, 17 haben HD A, einer HD B. Das ist wirklich super.
Ob Samur sich in die Reihe zu den "Arbeitshunden" stellen kann, weiß die Züchterin Elke nicht sicher zu sagen. Samur führt nämlich ein Luxusleben ohne Arbeit. Auch schön oder.
Elke beschreibt Samur so:
toll an ihm finde ich weiterhin seinen Umgang mit Kindern, auch mit ganz kleinen. Das war für meine Schwester immer oberwichtig, wegen der Enkelkinder. Die Enkel sind mit ihm aufgewachsen und Samur hat gemeinsam mit meinem Schwager die tägliche Tagesbetreuung übernommen.
Samur ist Kosmopolit..bereiste schon ganz Europa von Süditalien bis ans Nordkap und nach Talinn, er ist ein super Reisebegleiter, bleibt auch mal alleine im Wohnmobil und benimmt sich auch in jeder großen Stadt und im Restaurant.
Er hat viel von Smillas Bewegungspotential im Gang und ich mag sein Fell…wirklich straffes Deckhaar und dichte Unterwolle, sehr pflegeleicht und sehr schnell trocknend.
Wie viele Islandhunde liebt er das Wasser über alles und apportiert mit Begeisterung und ohne Gekläff.
Er verbellt Vögel ja, aber ansonsten ist es ein ruhiger Mitbewohner, soll heißen ohne Grund gibts auch nichts zu sagen.
Samur hat beim Fressen alle Zeit der Welt und ist überhaupt nicht gierig.
Die Mädels hat er immer gerne und beim Decken hat er auch nun mit 9 Jahren immer noch die gleiche Präsenz wie als junger Hund.
Er war mal weg…daheim..stundenlang haben sie den Hund gesucht und Mensch und Vieh verrückt gemacht…am Ende hatte er sich mit der Leine bei Nachbars um den Baum gewickelt und schlief…bis ihn die Nachbarin entdeckte…
Fremde Katzen und Eichhörnchen gehören auf Bäume, die Hauskatzen wurden immer gut akzeptiert.
Danke an Elke für ihre Einschätzung.
Mit fremden Rüden ist er wohl nicht so nett. Aber ehrlich, wir finden, das muß er auch nicht. Kein Rüde muß mit jeden anderen Rüden freundlich sein, wo kommen wir denn da hin.
Und wer behauptet, dass Islandhunde total schweigsame Hunde sind, der hat sicherlich keinen Islandhund vor sich. Wirklich stille Hunde sind sie nicht, das sollte man wissen, wenn man sich einen solchen "Nordischen Spitz" anschafft.
Der Körbericht von Samur:
Freundlicher, freier Rüde mit maskulinem Ausdruck, von vorzüglicher Gesamterscheinung mit kompaktem Gebäude und zum Körper passender Knochenstärke.
Das Gebäude ist rechteckig, mit mittelkräftigem Knochenbau und mittelkräftiger Bemuskelung. Die Fellfarbe ist rot-schwarz mit weißen Abzeichen, mit kräftigem Pigment bei artgerechter Behaarung. Der Kopf ist keilförmig mit regelmäßigem Scherengebiß. Die braunen Augen sind etwas rund. Die Ohren sind dreieckig und hoch angesetzt . Der Hals ist mittellang. Der Rücken ist gerade und fest mit hoch angesetzter über dem Rücken getragener Rute. Vorder- und Hinterhand sind vorzüglich gestellt und gewinkelt. Der Hund hat rechts doppelte und links einfache Afterkrallen. Die Pfoten sind oval und geschlossen. Das Gangwerk ist parallel mit gutem Schub.

16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018

16.10.2018
16.10.2018
16.10.2018



Wurfplanung 2019 Auf der Suche nach einem Rüden

Appen-Etz, den 12. Oktober 2018
Ein Blick geht Richtung Holland.
Ein möglicher Deckpartner im kommenden Jahr könnte Kersins Vaskúr für Bibi werden.
Der Kontakt zu seiner Besitzerin in Holland ist aufgenommen, Vaskúr ist ein aus Island importierter Rüde.
Wie wir gehört haben, ist er ein ruhiger, umgänglicher Hund, der u.a. jede Woche mit seiner Besitzerin zum Hütetraining geht und sehr gerne arbeitet.
Er stammt aus der gleichen Zuchtstätte auf Island wie Vinurs Mutter Kersins Lina (Brella) .
Einen weiteren Wurf gibt es aus dem Jahr 2017 mit Vaskúr in Deutschland in der Zuchtstätte Vinkona. Die Zuchterin ist mit ihrem Wurf außerordentlich zufrieden, wie sie mir berichtet hat.

12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018

12.10.2018
12.10.2018
12.10.2018



Wurfplanung 2019

Appen-Etz, den 08. Oktober 2018
Unser A Wurf aus diesem Sommer gefällt uns sehr gut.
Alles hat gut geklappt. Bibi war eine tolle Mutter und hat ihre Sache perfekt gemacht.
Der wunderbare Sommer und nicht zuletzt die vielen netten Menschen, die hier waren, haben zum guten Gelingen beigetragen.
Wir hatten viel Spaß!
Auch die weitere Entwicklung der inzwischen Junghunde ist so, wie wir es uns wünschen und vorstellen.
Da kann man also erste Überlegungen für einem möglichen 2. Wurf im nächsten Jahr anstellen.
Hierbei ist aber natürlich besonders die für uns richtige Auswahl eines passenden Deckpartners für Bibi entscheidend. Die Suche gestaltet sich schwierig.
Beide Hunde sollten nicht so sehr miteinander verwandt sein , also der Inzuchtkoeffizient möglichst unter 1%, zumindest aber die Vorfahren mit guter Gesundheit.
Ein wenig Schönheit schadet nicht. Wir alle mögen doch gerne einen schönen Hund haben. Allerdings sind uns Champion Titel egal. Dennoch darf man den Rassestandard nicht vergessen.
Kommen wir also auf das wie immer Wichtigste: der Charakter ist das Entscheidende bei der Auswahl.
Was wünschen wir uns: freundliche, temperamentvolle , fröhliche und gleichzeitig gelassene Hunde, die Lust und Spaß haben, mit ihrem Menschen zu „arbeiten“. Aufregende und neue Dinge dürfen dabei gerne kurzfristig als aufregend wahrgenommen werden. Entscheidend dabei ist aber, wie schnell der Hund wieder runterkommt und normal und gelassen ist .
Mit Vinur und Bibi hatten wir für uns die perfekte Kombination. Das ist auch recht einfach, wenn man beide Hunde genau kennt und weiß, wie sie arbeiten und ticken im täglichen Leben.
Andere Hundebesitzer/Rüden- als auch Hündinnenbesitzer legen vielleicht andere Maßstäbe an, ihnen sind andere Dinge wichtig.
Die Beschreibungen aus den Zuchtzulassungen helfen auch nicht unbedingt weiter.
Das alles zusammen macht die Suche so schwierig.
Die Erfahrungen, die andere Züchter mit dem einen oder anderen Rüden gemacht haben, sind wiederum durchaus hilfreich.
So sammeln wir also gerade Infos. Auch nach Holland gibt es erste Kontakte.
Auch eine mögliche Wurfwiederholung mit Vinur ist nicht ausgeschlossen. Dies geht aber erst, wenn mindestens die Hälfte seiner Nachkommen aus dem ersten Wurf Augen untersucht und frei von Krankheiten ist. Die Untersuchung geht frühstens bei 1 jährigen Hunden.
Wir werden berichten und unsere Interessenten und Leser auf dem Laufenden halten.

07.10.2018 Erst einmal hat Bibi wieder Spaß an der Arbeit und denkt ganz sicher nicht über wuseligen Nachwuchs nach!



Islandpferde Gestüt Vossbarg

Islandpferde Vossbarg :: Familie Schlüter :: Wedeler Chaussee 28 :: 25482 Appen-Etz :: Tel: 04101-64821 :: islandpferde.vossbarg[at]gmx.de